Kontakt
Insights
Virtual Reality

VR-TRAININGS. DIE EFFIZIENTERE ART ZU LERNEN?

15.07.2021 | München

Der Nutzen von VR und angrenzenden Technologien, wie Augmented Reality (AR) und Extended Reality (XR), geht längst über pures Entertainment hinaus. Vor allem auf dem Gebiet der Schulungen und Trainings sehen wir die wachsende Bedeutung von Virtual-Reality-Lösungen:

Ärzteteams praktizieren komplizierte Eingriffe in VR, bevor reale Eingriffe durchgeführt werden. Piloten trainieren Manöver im VR-Cockpit und Rettungsteams erproben verschiedene Bergungs-Szenarien via VR im Falle von Erdbeben. Auch für weniger riskante Situationen, wie z. B. die Einführung von Supermarkt-Mitarbeitern oder Azubis in ein neues Regal-Layout bietet sich die virtuelle Realität an, da der praxisnahe Bezug direkt vermittelt wird.


Dies sind nur einige von zahlreichen VR-Anwendungsbeispielen, wie sie schon heute in der Praxis stattfinden. Die entsprechenden Unternehmen und Institutionen haben verstanden, dass der digitale Raum neue Dimensionen für die Vermittlung von Lerninhalten und Methodik eröffnet.


Was ist ein VR Training?

Virtuelle Trainings sind immersive Lernumgebungen für Fortbildungen/ Schulungen/ Qualifizierungen, die mit Hilfe von VR-Brillen, Peripheriegeräten und entsprechender Software durchgeführt werden. Mit Spaß und Körpereinsatz erleben die Trainingsteilnehmer innovative Lernumwelten wirkungsvoll und realitätsnah. Im Gegensatz zu herkömmlichen PC-Trainings können hier komplexeste Situationen simuliert und trainiert werden, ohne dabei z. B. Gefahrensituationen für Personen oder Sachschäden zu riskieren.


Intensive Eindrücke schaffen und Gelerntes behalten

Schon vor ca. 140 Jahren, in den 1980ern, entdeckte der Psychologe Hermann Ebbinghaus die von ihm betitelte Vergessenskurve. Auf dem Gebiet des Erinnerns und Lernens befasste er sich eingehend mit der Frage, wie viel wir Menschen im Laufe der Zeit vergessen.

Die Vergessenskurve stellt die Antwort dieser Frage anschaulich da: "In seinen Experimenten stellte er [Ebbinghaus] fest, dass Informationen ohne Verstärkung oder Verbindung zu Vorwissen schnell vergessen werden – etwa 56 Prozent in einer Stunde, 66 Prozent nach einem Tag und 75 Prozent nach sechs Tagen." Vereinfacht ausgedrückt: Nach einer Woche haben wir drei von vier gelernten Dingen wieder vergessen

Diesem Umstand kann man über verschiedene Wege begegnen, z. B. über die Schaffung eindrucksvoller Lernerfahrungen wie VR Trainings. Laut einer Studie (2017) des NTL Instituts, (die “Wiege” der Gruppendynamik und der Organisationsentwicklung in Maine (USA)), behalten wir 5% von vorgelesenem Wissen, 10% von selbst angelesenem Wissen und 75% von dem, was wir im Rahmen eines VR-Trainings erlernen.

Auch nach dem VARK®-Modell (stehend für Visual, Aural, Read/Write, Kinesthetic), stammend von dem Schulinspektor Neil D. Fleming, ging man davon aus, dass jeder Mensch eine dieser vier bevorzugten Arten des Lernens hat. Jedoch gab es dafür nicht genügend Beweise. In dem YouTube-Video des Physikers Veritasium wird auf dieses Thema genauer eingegangen.

Die Schlussfolgerung ist folgende: “Man ist weder ein visueller Lerner, ebenso wenig ein auditiver Lerner oder ein kinästhetischer Lerner. Oder genauer gesagt: man ist alle Arten dieser Lerner in einem.”  D.h. ein Medium, das alle diese Arten abdecken/kombinieren kann, ist das effektivste. Virtual Reality steht dabei an vorderster Stelle.

Die Vorteile von VR Trainings im Überblick

  • hohe Kosten- und Zeiteffizienz (u. a. durch Einsparung von Reisekosten)
  • geringes Anwender-Risiko
  • geringes Sachschaden-Risiko
  • geringe Umweltbelastung
  • hohes Engagement der Teilnehmenden
  • Echtzeit-Mentoring durch Supervisor-Funktionen
  • automatisierte analytische Auswertung der Trainingseinheit
  • Randomisierung der Trainingszenarien für hohen Wiederspielwert
  • nachhaltige und multimediale Lernerfahrung

Du entscheidest, wie interaktiv das Training sein soll

Virtual-Reality-Trainings können passiv oder interaktiv durchgeführt werden. Entscheidest Du Dich für eine passive Version, werden Dir als Schulungsteilnehmer Lerninhalte präsentiert. Diese können noch dazu aufgezeichnet werden. In der interaktiven Version wirst Du aktiv in das Geschehen eingebunden, indem Du Fragen beantwortest, Entscheidungen triffst und Aktionen ausführst. Damit übst Du aktiv Einfluss auf den Verlauf des Trainings aus, was den Lernerfolg weitaus positiver beeinflusst als passives Training.

Das Team der ThreeDee GmbH setzt auf hohe Interaktivität der virtuellen Trainingsumgebungen, um den Mehrwert der Lernenden zu maximieren. Die 3D Agentur konnte so bereits spannende VR Schulungen und VR Trainings planen, designen und programmieren. Du fragst Dich, wie so ein VR Training aussehen könnte, dann wage gerne einen Blick in ein paar unserer Projekte:


Weitere Anwendungsbeispiele von VR in der Industrie

Mehr und mehr Unternehmen binden VR Trainings fest in ihr Tagesgeschäft ein, entsprechend entwickelt sich der Markt der Anbieter für diese Lösungen. Im Folgenden findest Du drei ausgewählte Beispiele:

  • Bei der Lufthansa werden Flugbegleiter kosteneffizient im Lufthansa VR-Hub geschult.
  • In Zusammenarbeit mit dem Joint Venture Balfour Beatty Vinci (BBV) und dem 4D-Spezialisten Freeform erarbeitet 3D Repo ein Schulungstool für Mitarbeiter-Sicherheit. Es bietet den Anwendern Live-Anleitungen zu standortspezifischen Lösungen, um Bauarbeiten vor Ort sicherer sowie kosten- und zeiteffizienter zu machen.
  • Der Kransimulator von Industrial Training International VR zeigt, wie mit Hilfe von Virtual Reality Arbeitsumgebungen real nachgebildet werden können. Auf diese Weise trainieren (ggf. angehende) Mitarbeiter die Bedienfähigkeit schwerer Maschinerie risikofrei.

Fazit

Trainings in Virtual Reality werden von vielen Unternehmen eingesetzt, da sie sowohl starke Kosteneinsparungen, als auch hohen Mehrwert bieten. Noch dazu überzeugen sie mit ihrem hohen Grad an Übertragbarkeit des virtuell Gelernten in reale Situationen. Dies beeinflusst die Qualität und Effizienz des Lernens immens. 


Im Gegensatz zu herkömmlichen Schulungen und Weiterbildungen sind VR-Trainings weder ort- noch zeitgebunden und im Mehrspielermodus kann mit Kollegen oder dem Ausbilder zusammen trainiert werden. Detaillierte Auswertungsdaten geben dem Ausbilder und dem Mitarbeiter oder Trainee genaue Angaben zu Stärken und Schwächen, an denen man in kommenden Trainingseinheiten zusammen arbeiten kann.

Willst du noch mehr zum Thema Virtual Reality erfahren? Hier gibt es noch einiges zu entdecken:

WIR ENTWICKELN TRAININGS UND SCHULUNGEN IN VIRTUAL REALITY (VR)

WAS IST VIRTUAL REALITY? EINE KLEINE EINFÜHRUNG

 

Für Rück- oder Anfragen stehen wir Dir gern über unser Kontaktformular zu Verfügung. Für mehr Inhalte zu dem Thema VR, folgt uns gerne auf LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram.

Sie haben Interesse an einer VR-Anwendung für ihr Unternehmen?
Unsere Experten sind für Sie da.